Gesund reiten




Fit fürs Pferd- Reiten mit Köpfchen



Fit fürs Pferd


Zu einem balancierten Umgang mit Pferden braucht man einen ganze Menge Fähigkeiten:
Vertrauen, klares Denkvermögen, gute Wahrnehmungsfähigkeit, Reaktionsbereitschaft und ein gutes Gleichgewicht auf dem Boden sind nur Einige davon.

Ist man vom Kopf her in einer guten Verfassung, kann die geplante Übungseinheit gut verlaufen.
Hat man Schmerzen, Bewegungsstörungen oder Stress macht man es sich und dem Pferd schwer.

Der Kurs setzt auf der mentalen und körperlichen Ebene an, um die Muskeln, die für gutes reiten wichtig sind, abzuchecken.
Schwächen oder Dehnungsdefizite werden analysiert und Übungen zur Besserung erarbeitet.
So werden am ersten Tag die körperlichen Voraussetzungen besprochen und trainiert, um geschmeidig und sicher auf dem Pferd zu sitzen.
Zuerst geht es um ein bewegliches Becken, was über lockere Hüftmuskulatur und stabile Rumpfmuskeln sowohl Bewegung abfangen als auch den Oberkörper stablisieren soll.
Ist das möglich, geht es um die Korrektur der Schiefe des Reiters, die die Schiefe des Pferdes unmittelbar beeinflusst.

Am zweiten Tag beschäftigen wir uns mit Auslösern und Stressmustern, die angstfreies Reiten erschweren können.
Hat man auf dem Pferd einen Schreckskunde, laufen Überlebensprogramme im Gehirn ab, die schwer willentlich beeinflusst werden können.
Mit "BrainGym®"= Gehirngymnastikübungen verbessern wir Koordination, Reaktionsfähigkeit und Körperwahrnehmung.
So kann die Reaktionszeit auf dem Pferd verkürzt werden, um das Gleichgewicht besser zu halten und aus dem Überlebensprogramm herauszukommen.
Mentale Vorstellungstechniken für das gewünschtes Bild Ihres Reitens runden den Tag ab.

Im Kurs erfahren Sie die Voraussetzungen für innere und äußere Balance auf dem Pferd und können Sicherheit aufbauen.
Lockeres und angstfreies reiten wird möglich.





Balance finden mit und auf dem Pferd



locker reiten


In meiner Reitlehrertätigkeit werde ich immer wieder mit dem Thema Angst konfrontiert, die bewusst oder unbewusst auftritt.
Zum Einen gibt es die Gruppe der Reiter, die schon Schlimmes mit Pferden erlebt haben, Unfälle hatten oder miterlebt haben.
Die dadurch ausgelösten Ängste sind meistens präsent und können bewusst angegangen werden.

Zum Anderen gibt es Reiter, die in Turniersituationen oder bei Ausritten, dem ersten Galopp oder dem Sprung über das Cavaletti ernsthaft herausgefordert werden,
Dieses Grummeln in der Magengegend kann meist nicht bewusst erklärt oder behoben werden, ist aber da und beeinflusst auf jeden Fall das unbeschwerte reiten.
Die Ursache liegt oft in zurückliegenden Erfahrungen, die mit dem Pferd nichts zu tun haben müssen.

So oder so ist es hilfreich, den sogenannten Überlebensmodus aufzulösen, der im Körper bei Gefahrensituationen auftritt:
dominieren bewusste oder unbewusste Ängste werden Reflexe abgerufen, die dem Pferd Signale übermitteln, die die Situation eher verschärfen.

Die Lösung könnte das Erlernen von BrainGym® Übungen = Gehirngymnastikübungen sein, die Koordination und Gleichgewicht verbessern und für eine tiefgehende Entspannung sorgen, um locker und sicher auf dem Pferd zu sitzen.

Oder ein zielgerichtetes Coaching für eine für Sie und Ihr Pferdethema.
In einem ausführlichen Erstgespräch besprechen wir Ihre Zielstellung und finden gemeinsam einen Lösungsweg.
Ob mit Kinesiologie , Brain Gym® oder Sitzschulung auf dem Pferd :
balanciertes reiten ist möglich.




Reiten lernen im Gleichgewicht



Erfahrungen sammeln


Erwachsene Menschen lernen anders als Kinder weniger schnell, weil sie in andere Zeitrahmen eingebunden sind.
Wenn sie 1- 2 pro Woche zu einer Reitstunde kommen, dauert es lange, ehe sie bestimmte Bewegungsabläufe gespeichert haben.
Anforderungen aus ihrem beruflichen und familiären Umfeld überlagern neue Eindrücke und machen sie schwer wieder abrufbar.
Es dauert also lange, ehe sie zu Erfolgserlebnissen kommen.

Anders, wenn sie an einem Wochenende mehrere Male immer dieselben Handgriffe üben und mehrfach hintereinander auf das Pferd kommen:
Das Gefühl für die Bewegung und das Tier entwickelt sich schneller.
Neue Bewegungsabläufe werden so schneller abgespeichert und Gleichgewicht auf dem Pferd kann cih entwickeln..

Deshalb arbeite ich mit erwachsenen Einsteigern sehr gerne in Wochendkompaktform.

Menschen, die in jungen Jahren vom Reiten geträumt haben, ermöglichen sich häufig erst nach abgeschlossener Familienplanung oder gesicherter Karriere ihre Kindheitsträume wahr werden zu lassen.

Durch die bis dahin gesammelten Erfahrungen gehen Erwachsene nicht mehr so unbefangen mit einem großen Tier um.
Für sie ist es wichtig in angstfreier Atmosphäre und in ihrem eigenen Tempo die Voraussetzungen für Balance auf dem Pferd zu schaffen und so Sicherheit aufzubauen.
Dabei helfen unsere gut ausgebildeten Pferde Vertrauen zu schaffen.
Auf dieser Basis entstehen Fortschritte und ermöglichen eine sichere Grundausbildung im Gleichgwicht.



Wochenendkompaktkurs



Putzen Aufwärmen mit Pferden
gefuehrt reiten Los gehts


Kursinhalt: 10 Zeitstunden,
je 5 Stunden mit und auf dem Pferd und
5 Stunden Umgang und Satteln der Pferde, Basiswissen in Theorie und Praxis

Verbindliche Anmeldung per Mail unter Angabe der Postadresse und Telefonnummer, die Kursunterlagen werden dann versendet.



Sitzkorrektur für fortgeschrittene Reiter



Sitzkorrektur


Vor allem bei hartnäckigen Sitzfehlern oder Rückenproblemen kann eine Sitzkorrektur in Zusammenarbeit mit einer Physio- und Reittherapeutin hilfreich sein.

Vereinbaren Sie eine Korrekturstunde mit mir auf meinen geschulten Pferden, um Ihren Sitz analysieren zu lassen.
Effektiv und leicht verständlich erarbeiten wir vor Ort ein Lösung, die Sie zuhause auf Ihrem eigenen Pferd umsetzen können.

Termine und Preise auf Anfrage.


Zur Hauptseite